Schülerstreitschlichter

Streitschlichtung an der Arthur- Kießling- Oberschule

Es gibt an unserer Schule die Möglichkeit, dass sich Mädchen und Jungen ab der sechsten Klasse zum/zur Schülerstreitschlichter/in ausbilden lassen können. Drei Schülerinnen der Klasse 6 wollen sich in diesem Schuljahr zu Schlichtern ausbilden lassen.

An der Schule, durch die Leiterin Frau Langner oder in Camps, z.B. Deutschbaselitz oder Papsdorf, lernen sie Techniken, die sie brauchen, um zwischen den Schülern, die sich zerstritten haben, aber bereit sind, den Konflikt lösen zu wollen, zu helfen.

Derzeit gibt es an unserer Schule aktive Streitschlichter in den Klassen 6, 7, 8 und 9.

Ziel soll es sein, dass den Kindern bewusst wird, warum es zum Streit kam und sie dann auch selbst Lösungen finden, damit sich beide Seiten wieder vertragen und der Streit endgültig gelöst werden kann. Eine Garantie, dass das Gespräch erfolgreich ausgeht gibt es nicht, aber wir nehmen uns die Zeit und hören euch zu.

streitschlichter_logoUnser Logo zeigt, wie man sich eine Schlichtung vorstellen kann. Gemeinsam kommen die Schüler, die sich verzankt haben zu den Streitschlichtern. Auch sie sind in der Regel zu zweit. In aller Ruhe kann dann darüber gesprochen werden, was vorgefallen ist. Miteinander wird dann besprochen, wie zukünftig solche Situationen vermieden werden können.

Wir begrüßen unsere drei Neuen im Team

Vor den Herbstferien haben sich drei Schülerinnen…

schlichter2016Celina
Lisa Marie
Jennifer

… in Papsdorf in der Sächsischen Schweiz zu Streit-schlichterinnen ausbilden lassen. Frau Langner, die Leiterin dieses GTA- Angebotes, begleitete sie dorthin.

In sechzehn Stunden lernten sie bei ihrem Ausbilder Tino die Phasen eines Schlichtungsgespräches kennen und  erlernten Techniken, die sie dabei anwenden sollen. Zum Beispiel will das aktive Zuhören gelernt sein. Aber auch in der Freizeit wartete manches Highlight auf sie. Ganz bewusst wurden die Gruppen ganz unterschiedlich zusammengestellt. So waren darin Schüler vom Gymnasium, von der Oberschule und auch von der Förderschule vertreten. Da alle das gleiche Ziel hatten, war es erstaunlich unkompliziert den Mädchen und Jungen mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten und aus unterschiedlichen Altersstufen die Grundlagen beizubringen. Natürlich müssen sie nun an der Schule noch das Erlernte weiter festigen und an sich arbeiten, dass sie von ihren Mitschülern in ihrer Funktion als Schülerstreitschlichter akzeptiert werden. Neben der jährlich stattfindenden Wanderung und dem abendlichen Lagerfeuer wurde diesmal Brot gebacken- vom Team für das Team.